Trend 5: Integration

Vertrieb und Marketing sitzen in B2B-Betrieben nur selten an einem Tisch. Um gute Ergebnisse zu erzielen ist aber genau das notwendig. Beide Abteilungen sind künftig keine Einzelkämpfer mehr. Für das B2B Online-Marketing 2018 heißt das vor allem: Vernetzung von Vertrieb, Marketing-Content und B2B Online-Kampagnen. Sie profitieren unterm Strich von einem stark zielmarkt- und zielgruppenorientierten B2B Online-Marketing.

Jetzt schon an übermorgen denken: Welche Trends noch wichtig werden

Die Hinwendung zur sprachbasierten Suche, die wir aus dem privaten Umfeld kennen, wird das B2B Online-Marketing verändern. Für B2B-Unternehmen eröffnen sich damit künftig neue und spannende Möglichkeiten. Eine große Rolle wird in Zukunft auch Targeting spielen. Neue Technologien und Methoden bieten verschiedene Optionen für eine homogenere Kundenansprache im Web.

Kanäle wie WhatsApp oder Snapchat etablieren sich immer mehr im Geschäftskundenbereich. Kunden übertragen ihre Gewohnheiten aus dem privaten Umfeld zunehmend auf geschäftliche Prozesse. Das gilt besonders für den Service und Kundenbereich. WhatsApp oder Snapchat bieten die Chance, ihnen neue Dialoge anzubieten. Für eine interessenbasierte Kommunikation im B2B-Marketing führt kein Weg an Big Data vorbei. Dazu gehören Konzepte, Prozesse und gut gepflegte CRM-Datenbanken.
Der große Fokus wird auf der Visualisierung liegen. Künftig wird sich mehr vom reinen Text abgewendet. Deshalb muss in der B2B-Kommunikation stärker auf Bilder, Illustrationen und Videos gesetzt werden.

Fazit: Der E-Commerce und die Vernetzung von Marketing und Vertrieb werden 2018 besonders wichtig. Aber das B2B Online-Marketing steckt dieses Jahr auch voller neuer Chancen. Das Influencer-Marketing bietet für B2B’s neue Potenziale. Was auf Social-Media schon Standard ist, eignet sich ideal für B2B-Content: Live-Videos, zum Beispiel von Messen. Entwicklungen wie die sprachbasierte Suche sind für B2B-Unternehmen Herausforderung und Chance zugleich. Um von diesem Potenzial zu profitieren, muss das B2B Online-Marketing umdenken.

Trends 2018: Die 5 wichtigsten Entwicklungen im B2B Online-Marketing

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.